Ändern Sie Ihr Hintergrund
Martina Machulla
Ändern Sie Ihr Hintergrund
Ihre erfolgreiche Partnerin in allen familienrechtlichen Belangen.
Dieser Benutzerkonto Status ist Freigegeben

Dieser Benutzer hat noch keine Informationen zu ihrem Profil hinzugefügt.

Martina
Machulla
+49-511-2154195

Georgstraße 38
30159 Hannover

Seit 1994 ist Frau Rechtsanwältin Martina Machulla zugelassene Rechtsanwältin und in erster Linie im Familienrecht und Erbrecht tätig. Sie hat sowohl die Qualifikation als "Fachanwältin für Familienrecht" wie auch als "Zertifizierte Beraterin für Unterhaltsrecht (DANSEF e.V.)" . Sowohl außergerichtlich wie vor Gericht werden Sie von Frau Rechtsanwältin Machulla kompetent und durchsetzungsstark vertreten. 

Mitgliedschaften:
  • Deutscher Anwaltsverein (DAV)
  • Arbeitsgemeinschaft Familienrecht im DAV
  • Deutsche Anwalts-, Notar- und Steuerberatervereinigung für Erb- und Familienrecht e.V. (DANSEF  e.V.)
  • Verband Deutscher Anwälte e.V. (VDA)
  • Vorstandsmitglied im Verband Deutsche Unternehmerinnen (VDU), Landesverband Niedersachsen
  • Arbeitskreis Unternehmerfrauen im Handwerk Neustadt a. Rbge., Wunstorf, Garbsen e.V.

Veröffentlichungen:
  • Wann ist die Beiordnung des PKH-Anwalts in der Zwangsvollstreckung geboten? in: BRAGO professionell 1996, 13 ff
  • Das gemeinsame Sorgerecht für nichteheliche Kinder – Die Verfassungsmäßigkeit des § 1626a BGB, in: ZFE 2003, 105 ff
  • Der Ausschluss leiblicher – aber nicht rechtlicher – Väter von der Anfechtung der Vaterschaft sowie vom Umgangsrecht, in: ZFE 2003, 196 ff
  • Steuerliche Vorteile aus Ehegattensplitting und Unterhaltsleistungen an ehemaligen Ehegatten – Anm. zu BVerfGE v. 7.10.2003, 1 BvR 246/93 u.a. in: FPR 2004, 44
  • Entwurf eines Gesetzes zur Änderung der Vorschriften über die Anfechtung der Vaterschaft und das Umgangsrecht von Bezugspersonen des Kindes in: ZFE 2004, 171 ff
  • Das vereinfachte Scheidungsverfahren – eine Sackgasse ohne Ausweg?! in: ZFE 2006, 284 ff
  • Die Wirksamkeit von Eheverträgen unter Berücksichtigung der aktuellen Rechtsprechung, in: ZFE 2006, 404 ff
  • Co-Autorin in: Scherer, Münchener Anwaltshandbuch Erbrecht, 2006
  • Das Gewaltschutzverfahren – Fallstricke in der anwaltlichen Praxis, in: ZFE 2007,55 ff
  • Die Probleme bei der Einbenennung von Stiefkindern und Scheidungshalbwaisen, § 1618 BGB, in: ZFE 2009, 94 ff
  • Das kleine Sorgerecht – § 1687b BGB, in: ZFE 2009, 262 ff
  • Von Doppelnamen, Namensketten und deren Verfassungsmäßigkeit – zugleich Besprechung der Entscheidung des BVerfG v. 5.5.2009 – 1 BvR 1155/03, in: ZFE 2010, 9 ff
  • Das Verfahren in Abstammungssachen, in ZFE 2011, 211 ff
  • Co-Autorin in: Garbe/Ullrich, Verfahren in Familiensachen, 3. Aufl. 2012
  • Co-Autorin in: Scherer, Münchener Anwaltshandbuch Erbrecht, 2013
  • Co-Autorin in: Scherer, Münchener Anwaltshandbuch Erbrecht, 2018

Menü